Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 22.09.2022

1. Geltungsbereich, Begriffserklärungen

1.1. Die hier definierten AGB gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen der edurise GmbH als Markenrechteinhaber und Betreiber der Plattformen mathespass und Studyly, im Folgenden kurz edurise genannt, und seinen KundInnen, für alle von edurise vertriebenen Online Lernkurse und anderen Dienstleistungen und Produkte und in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung, auch wenn im Einzelfall bei Vertragsabschluss nicht ausdrücklich auf die AGB Bezug genommen wird.

1.2. Unter KundInnen sind sowohl private als auch juristische Personen und deren VertreterInnen (Unternehmen, Behörden, Körperschaften, Vereine, Institute, etc.) zu verstehen, die unsere Dienstleistung über unsere Plattform nutzen. Der Begriff KundInnen gilt im Folgenden aus Gründen der besseren Lesbarkeit gleichermaßen für alle Geschlechter.

1.3. Unter Inhalte sind sämtliche Inhalte der Website www.mathespass.at, www.studyly.at, www.studyly.com, app.studyly.com, app.study.ly sowie alle weiteren Angebote von edurise, beispielsweise Lehrvideos, Kurse, Aufgaben, Hinweise, Lösungswege, Präsentationen, Folien, Probeschularbeiten und Probematura, Fotos, Grafiken, Texte, etc. zu verstehen.

2. Allgemeines

2.1. Auf den Plattformen von edurise können sich KundInnen (im Basis-Account) kostenlos registrieren.

2.2. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht.

2.3. Die KundIn verpflichtet sich zur wahrheitsgemäßen Angabe ihrer Daten sowie zur Aktualisierung bei etwaigen Änderungen ebendieser.

2.4. Durch die Registrierung können KundInnen die Plattform zum interaktiven Lernen nutzen. Edurise bietet seine Dienstleistung in Form einer online Plattform über Webseiten an, um KundInnen beim selbständigen Mathematik-Lernen zu unterstützen.

2.5. Mit Registrierung und Ankreuzen des entsprechenden Kästchens („ich akzeptiere die AGB“) erklärt sich die KundIn mit diesen AGB einverstanden.

2.6. Edurise kann KundInnen zur Abwicklung von Bestellungen (z.B. Senden einer Bestellbestätigung, der Widerrufsbelehrung, Rechnung, etc..), etc. via Email, SMS, bzw. sonstiger vereinbarter Nachrichtenkanäle, kontaktieren.

2.7. Edurise kann KundInnen zur Erinnerung von neuen, offenen oder erfolgreich abgeschlossenen Aufgaben, neuen Features, Duellanfragen, zur Motivation, bei direkten Anfragen der KundIn sowie Feedback zum Lernfortschritt etc. via Email, SMS, bzw. sonstiger vereinbarter Nachrichtenkanäle, kontaktieren.

2.8. Nicht registrierten KundInnen ist es nicht gestattet, sich Informationen von der Website, der Anwendung oder den Dienstleistungen zu verschaffen oder diese anderweitig zu nutzen.

2.9. Anderslautende Geschäftsbedingungen gelten nur, wenn sie von edurise schriftlich anerkannt wurden.

2.10. Zusätzliche, ergänzende Bestimmungen und erläuternde Erklärungen zum Datenschutz finden sich in der Datenschutzerklärung auf der jeweiligen Webseite.

3. Leistungsumfang edurise

3.1. KundInnen können nach erfolgter Registrierung kostenlos sämtliche online-Rechner auf der Plattform nutzen.

3.2. Edurise bietet für KundInnen einen Überblick über den gesamten Mathematikstoff für die österreichische Sekundarstufe 1 und 2 und stellt darüber hinaus Lernmaterialien sowie weitere Inhalte wie Übungsbeispiele etc. bei Abschluss eines kostenpflichtigen Abos zur Verfügung.

3.3. Edurise ist jederzeit berechtigt, die zur Erbringung von Dienstleistungen eingesetzten technischen Einrichtungen (Plattform, Social Media,..) nach freiem Ermessen zu ändern, wenn keine Beeinträchtigung der Dienstleistungen zu erwarten ist.

4. Zustandekommen des Vertrags zwischen KundIn und edurise

4.1. Durch die Registrierung auf einer der oben genannten Plattformen kommt es zwischen KundIn und edurise zu einem für beide Seiten verbindlichen Vertrag.

4.2. Bei Kauf eines Abos tätigt die KundIn durch das Klicken des Buttons „kostenpflichtig Buchen“ eine verbindliche Buchung. Die KundIn verpflichtet sich dadurch zur Zahlung des im Kalkulator berechneten Serviceentgelts an edurise. Bei Schreib-, Druck- und/oder Rechenfehlern ist edurise jedenfalls zum Rücktritt berechtigt.

4.3. Eine Registrierung ist grundsätzlich altersunabhängig möglich. Den Kauf eines kostenpflichtigen Abos dürfen aber nur voll geschäftsfähige Personen vornehmen. Bei der Nutzung durch juristische Personen richtet sich die Nutzungsmöglichkeit nach der gesetzlichen Vertretungsbefugnis.

5. Rechnungs- und Zahlungslauf

5.1. Die KundIn kann zwischen den Zahlungsmitteln Kreditkarte und Sofortüberweisung wählen. Erst mit vollständiger Bezahlung des Rechnungsbetrags erhält die KundIn Zugriff auf die ausgewählten Dienste.

5.2. Mit der kostenpflichtigen Buchung autorisiert die KundIn den jeweiligen Zahlungsvorgang und weist edurise unwiderruflich den Rechnungsbetrag zu. Die KundIn muss den Transaktionsbetrag erstatten und hat für ausreichende Deckung auf ihrem Bankkonto zu sorgen.

5.3. Edurise akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs angezeigten Zahlungsarten.

5.4. Im Falle eines Zahlungsverzugs wird der KundIn eine Nachfrist zur Zahlung des offenen Betrags von einer Woche gewährt. Wird auch in dieser Nachfrist nicht der volle Betrag eingezahlt, so ist edurise berechtigt, den Vertrag zwischen KundIn und edurise fristlos zu kündigen, wobei in diesem Fall auch sinngemäß die Stornogebührenregelungen zur Anwendung kommen.

5.5. Kommt die KundIn mit ihren Zahlungen für die von edurise erbrachten Leistungen in Verzug, so ist edurise berechtigt, die gesetzlichen Verzugszinsen und alle zur Einbringlichmachung erforderlichen Kosten (z.B. Mahnspesen, Inkassokosten, Kosten einer gerichtlichen/ außergerichtlichen Rechtsvertretung, etc.) der KundIn zu verrechnen, und diese sind von der KundIn zu tragen. Sollte der Verzug 14 Tage überschreiten, ist edurise berechtigt, sämtliche Leistungen wie beispielsweise die zur Verfügungstellung der Plattform etc. einzustellen. Edurise ist überdies berechtigt, das Entgelt für alle bereits erbrachten Leistungen ungeachtet allfälliger Zahlungsfristen sofort fällig zu stellen.

6. Vertragsbeginn, Laufzeiten, Kündigungsrecht

6.1. Durch die kostenlose und eigenständige Registrierung auf edurise entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen der KundIn und edurise auf unbestimmte Zeit gemäß den gegenständlichen AGB. Diese kostenlose Registrierung ist jederzeit zum Monatsletzten unter Einhaltung einer Frist von einem Monat kündbar. Die Kündigung kann per Mail an office@studyly.com erfolgen.

6.2. KundInnen können neben dem kostenlosen Angebot zusätzliche Inhalte über ein kostenpflichtiges Abo bestellen.

6.3. Bei gebuchten Abos wird für KundInnen der Zugang zu den bestellten Online-Inhalten sofort freigeschaltet, sobald die Zahlung der KundIn für das gebuchte Abo bei edurise eingegangen ist und die KundIn ausdrücklich auf das Widerrufsrecht verzichtet hat. Die Freischaltung der Inhalte erfolgt dann in der Regel sofort, kann aber aufgrund technischer Erfordernisse in Einzelfällen bis zu drei Tage dauern.

6.4. Die Laufzeit des Abos beginnt erst mit ermöglichtem Zugriff auf die Inhalte, unabhängig davon, ob die KundIn auch darauf zugreift. Sollte der erstmalige Zugang länger als drei Tage nicht möglich sein, so kann die KundIn den Vertrag kündigen. In diesem Fall einer erfolgten Kündigung wird die getätigte Zahlung zurückgezahlt. Allfällige Ansprüche der KundIn aus der nicht erfolgten Vertragserfüllung sind ausgeschlossen. Dieses Recht erlischt allerdings mit der erstmaligen Nutzung der abonnierten Inhalte.

6.5. Die Laufzeit der Abos kann je nach Angebot variieren (einen, drei, sechs, zwölf oder 24 Monate) und ist auf der Angebotsseite Abos ersichtlich.

6.6. Nach Ablauf eines Abos verlängert sich dieses automatisch um die ursprünglich vereinbarte kostenpflichtige Laufzeit, wenn es nicht rechtzeitig unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat von der KundIn per Mail an office@studyly.com oder im persönlichen Abobereich gekündigt wird.

6.7. Wurde ein Abo nach Ablauf der Laufzeit aufgrund ausbleibender Kündigung automatisch verlängert, so kann dieses verlängerte Abo unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat jederzeit gekündigt werden und endet dieses nach Ablauf der jeweiligen Abolaufzeit.

6.8. Durch die Öffnung des Zugangs zu den Inhalten gilt die Dienstleistung als erbracht.

7. Widerrufbelehrung (gilt nur für Konsumenten im Sinne des KSchG)

7.1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der edurise GmbH, Mariahilfer Straße 136/1.13, 1150 Wien, Tel.: 0677- 67700277, office@studyly.com, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht verpflichtend ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

7.2. Ausnahme vom Widerrufsrecht

Die KundIn hat kein Widerrufsrecht für die Dienstleistung von edurise bzw. den Zugriff auf deren digitalen Inhalte, wenn edurise – mit ausdrücklicher Zustimmung der KundIn, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Widerrufsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung und nach Zurverfügungstellung einer Ausfertigung oder Bestätigung nach § 7 Abs 3 FAGG – noch vor Ablauf der sonst bestehenden Rücktrittsfrist mit der Lieferung begonnen hat.

Gem. § 7 Abs 3 FAGG wird der KundIn innerhalb einer angemessenen Frist nach dem Vertragsabschluss, spätestens jedoch vor Beginn der Leistungserbringung, eine Bestätigung des geschlossenen Vertrages auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. eMail) verbunden mit den in § 4 Abs 1 FAGG genannten Informationen zur Verfügung gestellt, sofern diese Informationen nicht schon vorher auf dauerhaftem Datenträger zur Verfügung gestellt wurden. Die Vertragsbestätigung enthält jedenfalls eine Bestätigung der Zustimmung zur sofortigen Leistungserbringung und die Kenntnisnahme des Verbrauchers vom dadurch bewirkten Entfall des Rücktrittsrechts (Widerrufsrechts).“

7.3. Durch den ausdrücklichen Wunsch, dass mit der bestellten Dienstleistung noch innerhalb der Widerrufsfrist begonnen wird, nimmt die KundIn zur Kenntnis, dass sie für die erfolgte Dienstleistung im Widerrufsfall das volle Entgelt zu zahlen hat.

7.4. Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An

edurise GmbH

Mariahilfer Straße 136/1.13

1150 Wien

Tel.: 0677 67700277

office@studyly.com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

-Bestellt am (*)/erhalten am (*)

-Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

-Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

-Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

8. Nutzungsrechte

8.1. Sämtliche Inhalte, Daten, das Ton-, Video und Bildmaterial, sowie Logos und Texte, Konzepte etc. auf edurise unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und dürfen weder von der KundIn noch von Dritten ausgelesen, verändert, kopiert, verbreitet, verarbeitet oder anderen zugänglich gemacht werden, auch wenn dafür ein Entgelt gezahlt wurde. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklich schriftlichen Zustimmung von edurise.

8.2. Urheber-, Schutz- sowie sonstige Rechte Dritter, auf die edurise Zugang gewährt, verbleiben vollumfänglich beim Rechteinhaber und sind entsprechend geschützt. Deshalb ist die Nutzung der auf den Plattformen von edurise enthaltenen Inhalte und Daten (insbesondere Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationsdateien) in jeglicher Form sowie die Implementierung dieser Inhalte und Daten auf Websites und dgl. nicht zulässig. Jeder Missbrauch wird straf- und zivilrechtlich verfolgt.

8.3. Die NutzerInnen von edurise sind für die Auswahl der Aufgaben und deren Angemessenheit selbst verantwortlich, insbesondere wenn die Beispiele/Aufgaben durch sie verändert/bearbeitet werden.

8.4. Edurise behält sich das Recht vor, von der KundIn verfasste Kundenrezensionen über sämtliche Kanäle, z.B. Webshop, Social Media Auftritte etc. anzuzeigen bzw. nicht oder nur gekürzt (soweit dies aus rechtlichen Gründen geboten ist (z.B. Verletzung von Persönlichkeitsrechten)), oder für einen begrenzten Zeitraum anzuzeigen. Rezensionen geben ausschließlich die Meinung der KundInnen wieder. Nicht wahrheitsgemäße, beleidigende oder den guten Sitten widersprechende Bewertungen sind unzulässig und können von edurise gelöscht werden.

8.5. Die KundIn ist verpflichtet, in den abgegebenen Bewertungen ausschließlich wahrheitsgemäße und sachliche Angaben zu machen und die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten.

8.6. Es ist untersagt, Bewertungen über sich selbst abzugeben oder über Dritte Bewertungen zu veranlassen.

8.7. Es besteht kein Anspruch auf unterbrechungsfreie Nutzung der Plattform. Eine vorübergehende, kurzzeitige Nichtverfügbarkeit des Angebots (z.B.: Nichterreichbarkeit des Servers, Ausfall des Videohostings Vimeo, etc.) führt zu keiner Preisminderung des bestehenden Abos. Edurise kann seine Dienstleistung jederzeit ohne Angaben von Gründen vorübergehend oder ganz einstellen.

8.8. Edurise behält sich das Recht vor, nicht vollständig ausgefüllte Registrierungen nach einer angemessenen Zeit zu löschen.

8.9. Durch den Kauf eines Abos erwirbt die KundIn für den vertraglich vereinbarten Zeitraum eine Zugangsberechtigung für eine zeitgleiche Nutzung der bestellten Online-Inhalte auf der Plattform (single concurrent user). Damit kann sich die KundIn innerhalb von 24 Stunden von nicht mehr als 2 verschiedenen Geräten (PC, Laptop, Mobiltelefon oder Tablet) oder von mehr als 2 verschiedenen IP-Adressen auf der Plattform anmelden.

8.10. Eine Weitergabe der Zugangsdaten bzw. eine Überlassung des Zugangs an Dritte ist der KundIn nicht erlaubt. Die KundIn hat ihre Zugangsdaten geheim zu halten und dafür Sorge zu tragen, dass diese nicht in die Hände von Dritten gelangen. Ein möglicher Missbrauch bzw. eine unbefugte Nutzung ist edurise durch die KundIn umgehend zu melden. Bis zu einer Meldung an edurise wird der KundIn jede mit ihrem Benutzerkonto in Zusammenhang stehende Nutzung oder Inanspruchnahme zugerechnet.

8.11. Bei Zuwiderhandlung der single concurrent user Regelung steht es edurise zu, den Account der KundIn zu sperren.

9. Haftung

9.1. Edurise übernimmt keine Verantwortung für die von der KundIn angegebenen Daten, Kommentare und Nachrichten über den Chatdienst. Diese liegt ausschließlich bei der KundIn selbst.

9.2. Edurise haftet nicht für die auf der Plattform zur Verfügung gestellten Inhalte, deren inhaltliche oder formelle Richtigkeit sowie der Rechtmäßigkeit der darin enthaltenen Bilder, Videos, Erklärungen, Formulierungen, Präsentationen, Aussagen, Quelltexte, Hinweise, etc.

9.3. Edurise haftet nicht für Schäden durch einen kurzfristigen Ausfall der Plattform. Aus notwendigen Gründen (beispielsweise Wartungs-, Sicherheits-, Verbesserungszwecke) vorübergehend eingeschränkte oder eingestellte Leistungen stellen keinen Ausfall dar.

9.4. Sofern es sich nachweislich um einen Mangel handelt, kann die KundIn zunächst nur Verbesserung verlangen. Ist die Verbesserung für edurise unmöglich oder mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden, so hat die KundIn das Recht auf Preisminderung. Handelt es sich nicht um einen geringfügigen Mangel, hat die KundIn das Recht auf Wandlung.

9.5. Die vertragliche und die gesetzliche Haftung von edurise für Schadenersatz wegen leichter Fahrlässigkeit, gleich aus welchem Grunde, wird ausgeschlossen.

9.6. Die Haftung für mittelbare Schäden - wie beispielsweise entgangenen Gewinn, ausbleibender Lernerfolg, Kosten, die mit einer Unterbrechung des Zugriffs auf die Plattform verbunden sind, Datenverluste oder Ansprüche Dritter - wird ausdrücklich ausgeschlossen. Sofern nach den gesetzlichen Bestimmungen für einen Schaden einzustehen ist, ist die Haftung von edurise auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

9.7. Edurise haftet nicht für Missbrauch, Diebstahl, Verlust, etc. der auf der Plattform eingegebenen Daten.

9.8. Schadensersatzansprüche verjähren nach den gesetzlichen Vorschriften, im Verhältnis B2B jedoch spätestens mit Ablauf eines Jahres ab Kenntnis des Schadens und des Schädigers.

9.8. Dieser Haftungsausschluss erstreckt sich auch auf die Haftung von edurise für Erfüllungsgehilfen.

10. Höhere Gewalt

10.1. Soweit und solange Verpflichtungen infolge höherer Gewalt, wie z.B. Krieg, Terrorismus, Naturkatastrophen, Feuer, Streik, Aussperrung, Epidemien, Embargo, hoheitlicher Eingriffe, Ausfall der Stromversorgung oder sich auf die Dienstleistungen auswirkende Gesetzesänderungen nach Vertragsabschluss nicht fristgerecht oder nicht ordnungsgemäß erfüllt werden können, stellt dies keine Vertragsverletzung dar.

11. Sonstiges

11.1. Änderungen und Ergänzungen des Vertrags bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für die Aufhebung dieses Formerfordernisses.

11.2. Der Versand von Verträgen, Rechnungen etc. erfolgt ausschließlich digital (z.B. per Email).

11.3. Edurise behält sich das Recht vor, die Bedingungen und Konditionen jederzeit zu ändern. Über die Änderungen wird mindestens 4 Wochen vor Inkrafttreten via Email informiert. Wenn die KundIn nicht innerhalb von 30 Tagen schriftlich an office@studyly.com widerspricht, gelten die geänderten Geschäftsbedingungen als angenommen.

11.4. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrags ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist gegenüber unternehmerischen Vertragspartnern durch eine sinngemäß gültige Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Klausel am nächsten kommt.

11.5. Edurise ist berechtigt, den Vertrag auch ohne Zustimmung der KundIn auf ein mit edurise konzernrechtlich verbundenes Unternehmen oder im Zuge einer Übernahme neues Unternehmen zu übertragen.

11.6. Edurise ist berechtigt, sich zur Erfüllung seiner Verpflichtungen ganz oder teilweise Dritter zu bedienen. Sofern schutzwürdige personenbezogene Daten iSd Datenschutzgesetzes von edurise für die KundIn im Rahmen des SLA (Service Level Agreement) zu verarbeiten sind und Dritte zur ganzen oder teilweisen Erfüllung der Verpflichtungen herangezogen werden, ist diese Weitergabe nur zur Ausübung der Dienstleistung gestattet (z.B. Zahlungsdienst). Für weiterreichende Verwendung bedarf es der ausdrücklichen Zustimmung der jeweiligen Personen.

11.7. Für den Fall von Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis mit edurise, die nicht einvernehmlich geregelt werden können, vereinbaren die Vertragsparteien einvernehmlich zur außergerichtlichen Beilegung des Konfliktes eingetragene Mediatoren (ZivMediatG) mit dem Schwerpunkt WirtschaftsMediation aus der Liste des Justizministeriums beizuziehen. Im Falle einer erfolgreichen Mediation werden die Kosten der Mediation (Mediatorenhonorar) von beiden Parteien zu gleichen Teilen getragen, jede Streitpartei ihre eigenen Aufwendungen (Reisekosten, Beiziehens einer Rechtsberatung, etc.) aber selbst trägt. Sollte über die Auswahl der WirtschaftsMediatoren oder inhaltlich kein Einvernehmen hergestellt werden können, werden frühestens einen Monat ab Scheitern der Verhandlungen rechtliche Schritte eingeleitet. Im Falle einer nicht zustande gekommenen oder abgebrochenen Mediation, gilt in einem allfällig eingeleiteten Gerichtsverfahren österreichisches Recht. Sämtliche aufgrund einer vorherigen Mediation angelaufenen notwendigen Aufwendungen, insbesondere auch jene für einen beigezogenen Rechtsberater, können vereinbarungsgemäß in einem Gerichts- oder Schiedsgerichtsverfahren als „vorprozessuale Kosten“ geltend gemacht werden.

11.8. Soweit nicht anders vereinbart, ist auf die Verträge zwischen edurise und KundIn österreichisches Recht unter Ausschluss der Weiterverweisungsnormen und des Kollisionsrechts anzuwenden. Die Anwendung des UNCITRAL-Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf wird hiermit ausgeschlossen.

11.9. Für eventuelle Streitigkeiten gilt für Konsumenten nach dem KSchG ausschließlich die örtliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes für den Geschäftssitz des Auftragnehmers, in allen anderen Fällen der Gerichtstandort Wien als vereinbart.

11.10. Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.